Das Thematurnier ist zurück

Gestern am Freitag fanden die letzen beiden Runden unseren Thematurniers statt, das  nach vielen Jahren Pause erstmals wieder ausgetragen wurde. Hier die Ergebnisse aus allen drei Spielabenden:

Thematurnier 2016

Auf eine Abschlusstabelle und die Siegerehrerung haben wir bewusst verzichtet, da das Turnier mehr der Theorieschulung als dem Wettkampf dienen sollte. Außerdem mussten einige Leute aus Teilnehmermangel zweimal gegeneinander spielen, auch das hätte die Auswertung einer Rangliste fragwürdig gemacht. Es war trotzdem schön, das Thematurnier wieder aufleben zu lassen und damit ein wenig Abwechslung in den Spielbetrieb zu bringen.

20-Minuten-Turnier 2018

20-Minuten-Schnellturnier 2018

Paarungsliste der 1. Runde
Teilnehmer Punkte Teilnehmer Punkte Ergebnis
Kebsch, Thomas () Borutta, Jan-Ole () 1-0
Blanck, Helmut () Schöngart, Ralf () 0-1
Skalmowski, Bernd () Klein, Stefan () 0-1
Rußi, Peter () spielfrei () +–
Paarungsliste der 2. Runde
Teilnehmer Punkte Teilnehmer Punkte Ergebnis
Klein, Stefan (1) Kebsch, Thomas (1) 0-1
Schöngart, Ralf (1) Rußi, Peter (1) 1-0
Borutta, Jan-Ole (0) Skalmowski, Bernd (0) 0-1
spielfrei (0) Blanck, Helmut (0) –+
Paarungsliste der 3. Runde
Teilnehmer Punkte Teilnehmer Punkte Ergebnis
Kebsch, Thomas (2) Schöngart, Ralf (2) 0-1
Skalmowski, Bernd (1) Blanck, Helmut (1) 1-0
Rußi, Peter (1) Klein, Stefan (1) 0-1
spielfrei (0) Borutta, Jan-Ole (0) –+
Paarungsliste der 4. Runde
Teilnehmer Punkte Teilnehmer Punkte Ergebnis
Schöngart, Ralf (3) Klein, Stefan (2) 1-0
Blanck, Helmut (1) Kebsch, Thomas (2) 0-1
Rußi, Peter (1) Borutta, Jan-Ole (1) 1-0
spielfrei (0) Skalmowski, Bernd (2) –+
Paarungsliste der 5. Runde
Teilnehmer Punkte Teilnehmer Punkte Ergebnis
Schöngart, Ralf (4) Skalmowski, Bernd (3) 1-0
Kebsch, Thomas (3) Rußi, Peter (2) 1-0
Klein, Stefan (2) Borutta, Jan-Ole (1) 1-0
Paarungsliste der 6. Runde
Teilnehmer Punkte Teilnehmer Punkte Ergebnis
Borutta, Jan-Ole (1) Schöngart, Ralf (5) 0-1
Skalmowski, Bernd (3) Kebsch, Thomas (4) 1-0
Klein, Stefan (3) spielfrei (0) +–
Rangliste: Stand nach der 6. Runde
Rang Teilnehmer TWZ G S R V Punkte Buchh SoBerg
1. Schöngart, Ralf 6 6 0 0 6.0 16.0 16.00
2. Kebsch, Thomas 6 4 0 2 4.0 18.0 8.00
3. Klein, Stefan 6 4 0 2 4.0 17.0 7.00
4. Skalmowski, Bernd 6 4 0 2 4.0 16.0 6.00
5. Rußi, Peter 5 2 0 3 2.0 15.0 1.00
6. Borutta, Jan-Ole 6 1 0 5 1.0 20.0 0.00
7. Blanck, Helmut 4 1 0 3 1.0 14.0 0.00

Wir trauern um Hans-Christian Schallück

Mit tiefer Bestürzung mussten die Schachfreunde Buxtehude vom Ableben unseres Schachfreundes Hans-Christian Schallück erfahren. Er hinterlässt uns erschüttert, fassungslos und traurig. Hans-Christian hat viele Kämpfe erfolgreich bestanden, diesen einen, entscheidenden konnte er nicht gewinnen.

Hans-Christian war über 20 Jahre Mitglied bei den Schachfreunden Buxtehude, einige Jahre leitete er den Verein als 1. Vorsitzender. In dieser langen Zeit hatte er eine Reihe sportlicher Erfolge und war für viele Mitspieler wegen seiner Zuverlässigkeit und seines kämpferischen Spielstils ein Vorbild. Und nicht zuletzt wegen seiner Geselligkeit war Hans-Christian ein sehr geschätzter Vereinskollege.

Alle Vereinsmitglieder übermitteln seiner Familie ihr tief empfundenes Beileid und wünschen Kraft bei der Bewältigung dieses großen Verlustes.

Die Schachfreunde Buxtehude werden Hans-Christian vermissen und Ihm ein ehrenvolles Andenken bewahren.

Der Vorstand und die Mitglieder des Vereins

Remis am vierten Spieltag

Am 13.12.15 musste unsere Mannschaft in Lüneburg gegen die 2. Mannschaft antreten. Leider konnten wir nur mit 7 Spielern fahren, Brett 7 blieb frei und der Punkt ging kampflos verloren.

An Brett 4 gewann Paul Urbanek mit der Ungarischen Verteidigung einen Bauern und durch eine Mattdrohung gewann er schnell. Helmut Blanck (Brett 6) war nach der Eröffnung gut ins Spiel gekommen, der vom Gegner angestrebte Königsangriff war dann aber doch zu stark. An Brett 5 hatte Stefan Klein mit 2 Springern gegen 2 Läufer bei einem Minderbauern zu kämpfen. Die Läufer zeigten einmal mehr, dass sie in offener Stellung doch einen Vorteil darstellen.

Bernd Skalmowski (Brett 2) hatte in der damenindischen Verteidigung schnell Ausgleich erzielt, mehr aber leider auch nicht. Doch der Gegner patzte im Endspiel und gab wegen Qualitätsverlust auf. Volker Harms hatte an Brett 8 eine ausgeglichene Stellung mit einem Turm und jeweils 3 Bauern erreicht, die logische Konsequenz war das remis. So stand es nun 3 1/2 zu 2 1/2 für Lüneburg und es kam auf die letzten beiden Partien an.

In Zeitnot wickelte Torge Albrecht (Brett 1) seine Partie zu einem Damenendspiel mit einem Mehrbauern ab. Er sah wohl keinen eindeutigen Gewinnweg und die Partie endete remis. Nun kam es auf Stephan Schmidt an. Er hatte schon früh einen Königsangriff begonnen, blieb dabei aber mit einem Bauer weniger. In der Übergangsphase zum Endspiel musste sein Gegner den Bauern aber wieder zurückgeben und verlor noch einen Läufer. Bis zur Aufgabe spielte er aber noch eine ganze Zeit weiter.

Mit dem am Ende feststehenden 4:4 konnten wir also glücklicherweise den Verlust vermeiden.

Ralf Schöngart gewinnt Qualifikationsturnier in Magdeburg

Wieder einmal ein großer Erfolg für Ralf Schöngart: Er nahm am Wochenende am Qualifikationsturnier zur Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft in Magdeburg teil. Mit 4,5 aus 5 Punkten wurde er Sieger der Gruppe B (DWZ 1901 -2100) und qualifizierte sich damit für die Finalrunde, die vom 26.05. – 28.05.2016 in Hall/Saale ausgetragen wird. Alle Informationen rund um die Qualifkationsrunde in Magdeburg gibt es unter dem folgendem Link:

http://www.ramada-cup.de/magdeburg/

Wir gratulieren Ralf zu seinem jüngsten Erfolg und freuen uns, dass er unseren Verein auch nächstes Jahr wieder im Finale zur Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft vertreten darf.

Bezirksoberliga zweiter Spieltag

Am zweiten Spieltag hatte unsere Mannschaft ein Auswärtsspiel gegen BW Buchholz I. Wir hatten unsere letzten Kräfte mobil gemacht um die Mannschaft noch komplett zu bekommen. An Brett 8 kam Jan-Ole Borutta schnell in eine schlechte Stellung und verlor eine Figur und die Qualität und schließlich auch das Spiel. Erfreulich verlief es an Brett 1, an dem Torge Albrecht seinem Gegner keine Chance ließ. Volker Harms an Brett 7 versuchte nach Remisangebot seines Gegners, die Partie doch noch zu gewinnen und verlor schießlich.

Paul Urbanek an Brett 4 hatte eine gute Angriffsstellung erreicht. Dem Gegner gelang aber unter Bauerngewinn der Abtausch vieler Figuren, so ging auch diese Partie für uns verloren. Burkhard Drewes, der an Brett 6 spielte, kam im Mittelspiel in eine schwierige Stellung in der sein Gegner dabei war sich zwei gefährliche Freibauern zu schaffen. Bei der Verwirklichung dieses Planes griff der Gegner fehl und verlor eine Figur und die Partie. So stand es dann inzwischen 3:2 für Buchholz.

An Brett 2 nutzte Bernd Skalmowski einen ungenauen Eröffnungszug seines Gegners im Damengambit sehr geschickt aus, der Gegner verlor vorerst einen Bauern und Bernd kam zum Angriff auf den König, der den Gegner schließlich noch einen zweiten Bauern und die Partie kostete. Stephan Schmidt`s Gegner an Brett 2 ließ sich auf eine von Stephan berechnete Abwicklung ein und verlor.

Als letzter kämpfte unser Senior Hans-Werner Krawinkel noch an Brett 6. Er hatte schon in der Eröffnung einen Fehler begangen, der ihn die Rochade kostete. Nach anstrengendem Spiel in schwieriger Stellung eroberte er aber sogar einen Bauern. Die schlechte Königsstellung führte dann aber doch zum Verlust der Partie.

So haben wir mit unserer ersatzgeschwächten Mannschaft mit dem remis doch ein beachtliches Ergebnis erzielt.

Ralf Schöngart: Gruppensieg beim Deutschland-Cup

Es gibt eine aktuelle Meldung aus dem Harz: Ralf Schöngart hat vom 29. September bis 4. Oktober in Wernigerode den Deutschland-Cup mitgespielt. Insgesamt 159 Teilnehmer in 12 Gruppen waren am Start. Ralf spielte in Gruppe 2 (2000 – 2099 DWZ), war mit meiner DWZ von 2009 allerdings Letzter der Setzliste. Dazu Ralf:

„Wir haben gemeinsam mit Gruppe 1 (2100 – 2199 DWZ) gespielt. Nach 6 Runden hatte ich folgende Bilanz: 3 Siege, 2 Remis, 1 Niederlage (gegen den späteren Sieger der Gruppe 1 und damit auch des Turniers). Allerdings hatte ich nach 5 gespielten Runden schon 1,5 Punkte Vorsprung auf meine Verfolger in Gruppe 2!“

Mit insgesamt 4 Punkten aus 6 Runden konnte Ralf die Gruppe 2 gewinnen und sich damit zum zweiten Mal nach 2012 in die Siegerlisten vom Deutschland-Cup eintragen.

Wir gratulieren Ralf zu diesem tollen Erfolg!

Wer mehr wissen möchte, findet auf der Website vom Deutschland-Cup alle wichtigen Informationen:

http://www.deutschlandcup.org/

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ralf Schöngart mit Pokal

Saisonbeginn: Sieg gegen Jork

Am Sonntag begann wieder die Saison für die Mannschaftsmeisterschaft. Unsere in der Bezirksoberliga spielende Mannschaft hatte in der ersten Runde den Jorker SV I zu Gast. Unsere favorisierte Mannschaft, wir konnten fast in Best-Besetzung spielen, tat sich schwer gegen die mit 2 Ersatzspielern angetretene Mannschaft aus Jork. Wir kamen dann sogar in Rückstand, als an Brett 8 der Älteste -Hans-Werner Krawinkel- gegen den Jüngsten Spieler -Thomas Moje- verlor. Das sollte aber unsere einzige Verlustpartie bleiben. Stefan Kleins Angriff an Brett 6 gegen Heinz Röper drang nach wechselhaftem Spiel schließlich durch und er gewann.

An Brett 3 kam Bernd Skalmowski gegen Knuth Kuhlmann schnell in eine gedrückte Stellung, die schließlich zum Figurenverlust führte. Durch geschicktes Figuren- und Qualitätsopfer konnte er mit seiner Dame in die Stellung des Gegners eindringen und Dauerschach erzwingen. Auch die Partien an den Brettern 2, 5 und 7 endeten Remis. Stephan Schmidt gewann an Brett 4 gewohnt sicher gegen Bernd Hollstein. Die Entscheidung brachte dann ein Mattangriff von Ralf Schöngart, der an Brett 1 gegen Markus Neumann spielte. So stand es am Ende 5:3 für die Schachfreunde Buxtehude.

Die Einzelergebnisse gibt es im neu gestalteten Ergebnisportal des Schachbezirks 4:

Rundenübersicht Bezirksoberliga