Ausschreibung Pokalmeisterschaft 2016

Spielberechtigt sind alle Mitglieder der Schachfreunde Buxtehude.

Das Turnier wird im KO-System durchgeführt. Jede Runde wird neu ausgelost. Der zuerst gezogene Spieler erhält die weissen Figuren. Die erste Runde ist eine Ausgleichsrunde.

Bei unentschiedenem Ausgang einer Partie wird eine Schnellpartie mit 15 Minuten Bedenkzeit und vertauschten Farben gespielt. Endet auch diese Partie unentschieden, wird die Entscheidung durch 2 Blitzpartien herbeigeführt. Dabei hat der Spieler, der ursprünglich für die weisse Farbe ausgelost wurde, in der 1. Blitzpartie Weiss. Ist nach 2 Blitzpartien noch keine Entscheidung gefallen, entscheidet danach die 1. Gewinnpartie.

Die ausgeschiedenen Spieler nehmen am B-Pokal teil. Der B-Pokal wird im Schweizer System gespielt. Die bis zum Eintritt in den B-Pokal erzielten Punkte werden angerechnet. Der Sieger des B-Pokals ist der Drittplatzierte des Pokalturniers. Bei Punktgleichheit gilt die Buchholz-Wertung.

Bedenkzeit: Für die ersten 40 Züge 2 Stunden. Nach 40 Zügen erhält jeder Spieler 30 Minuten zusätzlich, die Uhr wird um 30 Minuten vorgestellt und die Partie ist in der verbleibenden Zeit zu beenden.

Hängepartie: Nach 2 Stunden Spielzeit kann ein beteiligter Jugendlicher seine Partie mit Zustimmung des Gegners abbrechen. Die Partie muss bis zur darauf folgenden Runde beendet sein.

Termine:

12.08.2016      1. Runde (Ausgleichsrunde)

19.08.2016      2. Runde

02.09.2016      3. Runde

09.09.2016      4. Runde

Spielbeginn ist jeweils um 20.15 Uhr.

Anmeldungen bis zum 12.08.2016 bei

Ralf Schöngart

Tel.: 04161/74 95 98

E-Mail: schoengart@aol.com

Oder persönlich bis 20.00 Uhr vor der 1. Runde.

 

Auslosungsbaum SFB-Pokal 2016

Pokalturnier

Das Pokalturnier ist nach der Vereinsmeisterschaft unser zweites großes Vereinsturnier. Es beginnt in der zweiten Jahreshälfte im Anschluss an das Sommerturnier und wird im K.O.-System ausgetragen. Die Bedenkzeit beträgt 2 Stunde für die ersten 40 Züge, danach dreißig Minuten für den Rest. Bei einem Remis wird eine Schnellpartie (15 Min.) mit vertauschten Farben gespielt. Führt auch dies zu einem Unentschieden, entscheidet die erste gewonnene Blitzpartie.

Das Pokalturnier wird mit A-Pokal und B-Pokal gespielt. Wer im A-Pokal ausscheidet, bekommt eine  zweite Chance im B-Pokal. Der B-Pokal wird im Schweizer System gespielt. Die bis zum Eintritt in den B-Pokal erzielten Punkte werden angerechnet. Der Sieger des B-Pokals ist der Drittplatzierte des Pokalturniers. Bei Punktgleichheit gilt die Buchholz-Wertung.