31. Offene Buxtehuder Stadtmeisterschaft

Dieses Jahr fand die Offene Buxtehuder Stadtmeisterschaft am 23.09.2017 statt. Bei der 31. Auflage dieses Traditionsturniers waren insgesamt 30 Teilnehmer am Start, einige angemeldete Spieler mussten leider kurzfristig krankheitsbedingt absagen. Vertreten waren diesmal 13 Vereine, 9 Hobbyspieler und 3 Jugendliche. Frauen waren leider nicht dabei, aber schließlich muss es ja auch immer noch Verbesserungspotential geben …

Von den SFB traten in diesem Jahr 4 aktive Spieler an, dazu kam noch ein passives Mitglied.

Auch in diesem Jahr gab es ein attraktives Teilnehmerfeld: Es waren zwei FIDE-Meister dabei, dazu noch zwei Spieler mit einer DWZ über 2100! Auch wenn damit die Favoriten eindeutig benannt waren, entwickelte sich wieder einmal ein sehr spannendes Turnier.

Die beiden FM lieferten sich über das ganze Turnier ein Kopf-an-Kopf-Rennen, der direkte Vergleich in Runde 5 endete mit einem Remis. Trotz dieses knappen Turnierstandes ging es in allen Partien jederzeit überaus fair und harmonisch zu, auch im 31. Jahr der Veranstaltung musste ich als Turnierleiter nicht ein einziges Mal eingreifen! So macht Schachspielen Spaß!

Der Titel bei den Vereinsspielern wurde dieses Mal über die Buchholzwertung entschieden: Mit 7,5 Punkten und 45,0 Buchholzpunkten wurde der Vorjahreszweite FM Christoph Serrer (TV Fischbek) neuer Stadtmeister. Der Titelverteidiger FM Tobias Vöge (HSK Lister Turm) landete mit ebenfalls 7,5 Punkten und einer Buchholzwertung von 43,5 auf Platz zwei. Damit wurde die Reihenfolge des Vorjahres umgekehrt! Den dritten Platz belegte Arend Brümmel (Stader SV) mit 7,0 Punkten.

Bei den Hobbyspielern konnte Frank Schildt mit starken 6,0 Punkten seinen Titel verteidigen. Besonders erwähnenswert finde ich, dass Frank an seinem Geburtstag bei uns mitspielte! Auf den zweiten Platz kam Bernhard Rohde mit 5,0 Punkten. Die Entscheidung fiel hier erst in der letzten Runde im direkten Vergleich, den der alte und neue Stadtmeister für sich entscheiden konnte. Dritter bei den Hobbyspielern wurde Jörg Petershagen mit 4,5 Punkten.

Den Jugendpreis gewann wie im Vorjahr Jeremy Hommer vom SC Turm Lüneburg.

Bei der Siegerehrung gab es wie immer noch einige kleine Präsente:

Susanne Drews, die wie schon in den letzten Jahren wiederum die Küche sicher im Griff hatte und leckeren selbstgebackenen Kuchen mitbrachte, bekam einen Blumenstrauß. Und auch ein Trostpreis wurde vergeben: Da der Tabellenletzte allerdings bei der Siegerehrung nicht mehr anwesend war, ging das Toffifee an Emilia Bildat aus Lüneburg. Außerdem wurde auch in diesem Jahr bei der Siegerehrung unter allen Nicht-Preisträgern noch ein Lottoschein verlost! Hierüber durfte sich Andreas Graetsch vom SV Winsen freuen!

Bedanken möchte ich mich bei Bernd Skalmowski fürs kassieren des Startgeldes und für die Unterstützung bei der Turnierleitung und bei allen helfenden Händen, die beim Auf- und Abbau kräftig mit zugepackt haben!

Mir hat’s wieder sehr viel Spaß gemacht! Und ich freue mich schon auf die 32. Offene Buxtehuder Stadtmeisterschaft 2018!

Euer    Ralf Schöngart

Endstand

 

Es geht los

Es geht los

Turniersaal

Turniersaal

Stiller Beobachter

Stiller Beobachter

Denken ...

Denken …

Denken ...

Denken …

Denken ...

Denken …

Denken ...

Denken …

Denken ...

Denken …

Denken ...

Denken …

Denken ...

Denken …

Die "Küchenfee"

Die „Küchenfee“

Das Org-Team am Brett ...

Das Org-Team am Brett …

... und bei der Arbeit

… und bei der Arbeit

Trostpreis

Trostpreis

Jugendpreis

Jugendpreis

Jörg Petershagen

Jörg Petershagen

Bernhard Rohde

Bernhard Rohde

Stadtmeister Frank Schildt

Stadtmeister Frank Schildt

Arend Brümmel

Arend Brümmel

FM Tobias Vöge

FM Tobias Vöge

Stadtmeister FM Christoph Serrer

Stadtmeister FM Christoph Serrer

Lottoschein für Andreas Graetsch

Lottoschein für Andreas Graetsch

 

30. Offene Buxtehuder Stadtmeisterschaft

Am 24.09.2016 fand in diesem Jahr die Offene Buxtehuder Stadtmeisterschaft statt. Bereits zum 30. Mal trafen sich Vereins- und Hobbyspieler, um die jeweiligen Stadtmeister auszuspielen. Am Start waren insgesamt 31 Teilnehmer: Vertreten waren 11 Vereine, 9 Hobbyspieler, 3 Jugendliche aber leider nur eine einzige weibliche Teilnehmerin. Der jüngste Teilnehmer war 10 Jahre alt, der älteste 74!

Die Zahl der mitspielenden SFB’er war in diesem Jahr genau wie 2015: 5 aktive SFB-Mitglieder waren am Start, dazu noch ein „Fremdspieler“.

Das Teilnehmerfeld konnte sich durchaus sehen lassen: Es waren zwei FIDE-Meister dabei, einer von Ihnen sogar in der 2. Schach-Bundesliga aktiv! Auch wenn damit die Favoriten eindeutig benannt waren, entwickelte sich wieder einmal ein sehr spannendes Turnier. Titelverteidiger Arend Brümmel startete furios mit 5,5 Punkten aus 6 Partien, erlitt dann aber ein „SFB-Trauma“: Drei Nullen in Folge gegen SFB-Spieler! Damit war das Titelrennen für ihn natürlich gelaufen, am Ende sprang aber immerhin noch Platz 7 für ihn raus. Die Vorentscheidung um den Turniersieg fiel praktisch bereits in der 2. Runde, als die beiden FM gegeneinander spielten. So etwas kann natürlich passieren, wenn die Startrangliste willkürlich gelost wird und DWZ keine Rolle spielen! Der Sieger dieser Partie wurde am Ende auch Stadtmeister. In allen Partien ging es jederzeit überaus fair und harmonisch zu, ich musste nicht ein einziges Mal als Turnierleiter eingreifen! So macht Schachspielen Spaß!

Den Titel bei den Vereinsspielern sicherte sich souverän Zweitligaspieler FM Tobias Vöge (HSK Lister Turm) mit 8,0 Punkten. Auch seine einzige Niederlage im Turnier gegen Arend Brümmel konnte ihn nicht stoppen! Zweiter wurde FM Christoph Serrer (TV Fischbek) mit 7,5 Punkten. Auf dem dritten Platz landete Turnierleiter Ralf Schöngart (SF Buxtehude)  mit 7,0 Punkten.

Ein tolles Turnier spielte auch Stefan Klein (SFB), der mit 6,0 Punkten auf Platz 5 landete! Dabei gelang ihm das Kunststück, in der letzten Runde den Titelverteidiger Arend Brümmel zu besiegen! Das gelang übrigens auch Bernd Skalmowski, der mit ebenfalls 6,0 Punkten das Turnier auf Platz vier beendete. Die Plätze 3, 4 und 5 für SFB – KLASSE!!!

Bei den Hobbyspielern wurde die Reihenfolge des Vorjahres umgedreht. Buxtehuder Stadtmeister wurde Frank Schildt mit 5,5 Punkten. Auf den zweiten Platz kam der Titelverteidiger Jens Prymelski mit 4,0 Punkten.  Aufgrund der etwas schlechteren Buchholzwertung wurde Davide D’Angelo mit ebenfalls 4,0 Punkten Dritter.

Den Jugendpreis gewann Jeremy Hommer vom SC Turm Lüneburg.

Bei der Siegerehrung gab es noch ein paar kleine Dankeschön:

Susanne Drews, die wie schon in den letzten Jahren wiederum die Küche sicher im Griff hatte. Christiane Rommeck erhielt ein „Merci“ und auch der Tabellenletzte bekam noch eine kleine Aufmunterung mit auf den Weg. Als kleine Überraschung wurde bei der Siegerehrung unter allen Nicht-Preisträgern noch ein Lottoschein verlost! Hierüber durfte sich Alfred Kunz vom SC Bremervörde freuen!

Bedanken möchte ich mich aber auch bei Bernd Skalmowski fürs kassieren des Startgeldes und bei allen helfenden Händen, die beim Auf- und Abbau kräftig mit zugepackt haben.

Mir hat’s wieder sehr viel Spaß gemacht! Und nach den positiven Reaktionen der Teilnehmer freue ich mich schon auf die 31. Offene Buxtehuder Stadtmeisterschaft 2017!

Euer

Ralf Schöngart

Endstand

Die Ruhe vor dem Sturm

Die Ruhe vor dem Sturm

Anmeldung

Anmeldung

Startschuss

Startschuss

Brett 16 bleibt leider leer

Brett 16 bleibt leider leer

Das erste Turnier

Das erste Turnier für den SFB-Youngster

Andrang in der Küche bei ...

Andrang in der Küche bei …

... der "Küchenfee"

… der „Küchenfee“

Die einzige Niederlage des Meisters

Die einzige Niederlage des Meisters

Der Jüngste

Der Jüngste

Der Turnierleiter am Brett

Der Turnierleiter am Brett

Alfred Kunz

Alfred Kunz

Kiebitze bei der Arbeit

Kiebitze bei der Arbeit

"Merci" für die einzige Frau im Turnier

„Merci“ für die einzige Frau im Turnier

Der Jugendpreis

Der Jugendpreis

Davide D'Angelo, 3. Platz Hobbyspieler

Davide D’Angelo, 3. Platz Hobbyspieler

Jens Prymelski, 2. Platz Hobbyspieler

Jens Prymelski, 2. Platz Hobbyspieler

Frank Schildt, Stadtmeister der Hobbyspieler

Frank Schildt, Stadtmeister der Hobbyspieler

FM Christoph Serrer, 2. Platz Vereinsspieler

FM Christoph Serrer, 2. Platz Vereinsspieler

FM Tobias Vöge, Stadtmeister der Vereinsspieler

FM Tobias Vöge, Stadtmeister der Vereinsspieler

Lottoschein - ist Alfred Kunz der heimliche Gewinner des Turniers?

Lottoschein – ist Alfred Kunz der heimliche Gewinner des Turniers?

29. Buxtehuder Stadtmeisterschaft 2015

Neue Stadtmeister stehen fest

Am 26.09.2015 fand in diesem Jahr die Offene Buxtehuder Stadtmeisterschaft statt – und das bereits zum 29. Mal! Insgesamt 23 Teilnehmer trafen sich in der Hohen Luft, um die neuen Stadtmeister auszuspielen. Wie üblich, ging es dabei um die Titel für die Vereinsspieler und die Hobbyspieler. Vertreten waren 6 Vereine, 6 Hobbyspieler, 3 Jugendliche aber leider keine einzige weibliche Teilnehmerin. Der jüngste Teilnehmer war 12 Jahre alt, der älteste 82!

Die Zahl der mitspielenden SFB’er war in diesem Jahr durchaus ausbaufähig: 5 aktive SFB-Mitglieder waren am Start, na gut, zählen wir dann noch die 2 „Fremdspieler“ dazu, waren immerhin 7 Vereinsmitglieder dabei!

Es entwickelte sich wieder einmal ein sehr spannendes Turnier, obwohl der klare Favorit und Titelverteidiger Arend Brümmel von Beginn an keinen Zweifel aufkommen ließ, dass der Titel nur über ihn gehen würde! Aber in allen Partien ging es jederzeit überaus fair und harmonisch zu, ich musste nicht ein einziges Mal als Turnierleiter eingreifen! So macht Schachspielen Spaß!

Den Titel bei den Vereinsspielern sicherte sich souverän Arend Brümmel (Stader SV) mit 8,5 Punkten, der nur in der letzten Runde ein Remis abgab! Zweiter wurde Jan Trumpa (Stader SV) mit 7,5 Punkten. Auf dem dritten Platz landete Bernd Skalmowski (SF Buxtehude) mit 6,0 Punkten. Leider wurde erst nach der Siegerehrung festgestellt, dass ein Ergebnis der letzten Runde falsch eingetragen war: Jürg Steinbrenner (SFB) hatte seine Partie gegen Hartmut Frenz-Evers (Stader SV) gewonnen, in der Ergebnisliste stand es anders herum. Eigentlich wäre Jürg also auch auf 6,0 Punkte gekommen und dadurch Dritter geworden! Aber es passt zu diesem Turnier, dass Jürg hieraus kein Thema machte und alles blieb so, wie es war. Dafür gebührt Jürg mein herzlicher Dank! Ärgerlich für mich als Turnierleiter ist es trotzdem!

Bei den Hobbyspielern gewann Jens Prymelski mit 4,5 Punkten. Zweiter wurde Frank Schildt mit ebenfalls 4,5 Punkten aufgrund der etwas schlechteren Buchholzwertung. Dritter wurde wie im Vorjahr Karsten Meiritz mit 4,0 Punkten. Den Jugendpreis bekam Moritz Hammann vom Stader SV.

Bei der Siegerehrung gab es noch ein paar kleine Dankeschön:

Susanne Drews, die wie schon in den letzten Jahren wiederum die Küche sicher im Griff hatte. Und auch der Tabellenletzte bekam noch eine kleine Aufmunterung mit auf den Weg.

Bedanken möchte ich mich aber auch bei Bernd Skalmowski fürs kassieren des Startgeldes und bei allen helfenden Händen, die beim Auf- und Abbau kräftig mit zugepackt haben.

Mir hat’s wieder sehr viel Spaß gemacht! Und nach den positiven Reaktionen der Teilnehmer freue ich mich schon auf die „Jubiläums-Stadtmeisterschaft“ 2016!

Euer

Ralf Schöngart

Hier der Endstand (Fortschrittstabelle) nach der 9. Runde:

SM2015

 

Bilder 2015

Hier die Eindrücke von der 29. Buxtehuder Stadtmeisterschaft am 25. September 2015:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Startschuss

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Volle Konzentration

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Turnier-Senior

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Meister im direkten Duell

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Spannung vor der Siegerehrung

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Fairness-Preis für Jürg Steinbrenner!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Jens Prymelski, Arend Brümmel, Turnierleiter Ralf Schöngart

Bilder 2014

Impressionen von der 28. Buxtehuder Stadtmeisterschaft:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Meister Arend Brümmel

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Meister Jörg Petershagen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Spitzenbretter

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Jetzt geht’s looooos!!!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Präsident und sein Schatzmeister

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Jüngste

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Susanne Drews bei der Arbeit

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Doma in action

28. Buxtehuder Stadtmeisterschaft 2014

Neue Stadtmeister stehen fest

Am 27.09.2014 fand in diesem Jahr die Offene Buxtehuder Stadtmeisterschaft statt – und das bereits zum 28. Mal! Insgesamt 26 Teilnehmer trafen sich in der Hohen Luft, um die neuen Stadtmeister auszuspielen. Wie üblich, ging es dabei um die Titel für die Vereinsspieler und die Hobbyspieler. Vertreten waren 7 Vereine, 6 Hobbyspieler, 8 Jugendliche aber leider nur eine weibliche Teilnehmerin. Die Zahl der mitspielenden SFB’er konnte sich in diesem Jahr durchaus sehen lassen: 7 aktive SFB-Mitglieder waren am Start, zählen wir dann noch die 3 „Fremdspieler“ dazu, waren sogar 10 Vereinsmitglieder dabei!

Es entwickelte sich ein sehr spannendes Turnier, bei dem kein Spieler ohne Niederlage davon kam! Aber trotz des engen Tabellenstandes ging es jederzeit überaus fair und harmonisch zu, so macht Schachspielen Spaß!

Den Titel bei den Vereinsspielern sicherte sich Arend Brümmel (Stader SV) mit 8,0 Punkten vor Ralf Schöngart (SFB) mit 7,5 Punkten. Auf den dritten Platz kam der Titelverteidiger Tobias Vöge (Stader SV) mit 7,0 Punkten. Bei den Hobbyspielern gewann Jörg Petershagen mit 5,0 Punkten. Zweiter wurde Jörg Löschen mit 4,0 Punkten aufgrund der besseren Buchholzwertung vor Karsten Meiritz mit ebenfalls 4,0 Punkten. Den Jugendpreis bekam Jonas Hammann vom Stader SV.

Bei der Siegerehrung gab es noch ein paar kleine Dankeschön: Susanne Drews, die wie schon im letzten Jahr wiederum die Küche sicher im Griff hatte. Genauso wie Jürgen Domagalski den Computer und die „Zeugniserstellung“. Sabine Schoknecht war die einzige Dame aus Fleisch und Blut. Und auch der Tabellenletzte bekam noch eine kleine Aufmunterung mit auf den Weg.

Bedanken möchte ich mich aber auch bei Bernd Skalmowski fürs Kassieren des Startgeldes und bei allen helfenden Händen, die beim Auf- und Abbau kräftig mit zugepackt haben. Mir hat’s wieder sehr viel Spaß gemacht und ich freue mich schon auf die nächste Stadtmeisterschaft 2015!

Euer

Ralf Schöngart

Hier der Endstand (Fortschrittstabelle) nach der 9. Runde:

SM2014

 

Bilder 2013

Hier eine Auswahl der schönsten Bilder von der 27. Buxtehuder Stadtmeisterschaft:

Vöge Schäfer Schöngart

Der neue Buxtehuder Stadtmeister Tobias Vöge (links) mit Norbert Schäfer (Meister der Hobbyspieler) mit Turnierleiter Ralf Schöngart.

Dieter Nodorp

Dieter Nodorp, 2. Platz

Jörg Tiedemann

Jörg Tiedemann, 3. Platz

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Den Preis für den besten Jugendlichen bekam Ben Wito Kowalski.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Frank Schildt, 2. Platz der Hobbyspieler

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Jörg Petershagen (links), 3. Platz Hobbyspieler

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Turnierleiter Ralf Schöngart vor der Siegerehrung

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Doma – ist doch alles Wurst!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Susanne Drews bei der Arbeit

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Trostpreis Toffifee

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Volle Konzentration

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Turniersaal 1

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Turniersaal 2

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Tunriersaal 3

27. Buxtehuder Stadtmeisterschaft 2013

Erfolgreiches Comeback der Stadtmeisterschaft

Nach vier Jahren Pause hat die Stadtmeisterschaft am letzten Wochenende (28.09.13) ein erfolgreiches Comeback gefeiert. Immer noch nach altem Modus ausgetragen, d.h. ohne Geldpreise, lockt dieses Traditionsturnier immer wieder die Schachspieler „aus Nah und Fern“ an. In gemütlicher und überaus harmonischer Atmosphäre konnten sich wiederum die sogenannten „Hobbyspieler“ mit den „Cracks“ aus den Vereinen messen. Die Vorbereitung lief problemlos, auch durch das in langen Jahren eingespielte Duo Jürgen Domagalski und Ralf Schöngart. Neu im Team war Susanne Drews, die für das leibliche Wohl der Spieler sorgte. Leider wurde dieses überaus vielfältige und leckere Angebot (sogar selbstgebackenen Kuchen gab es!) nur sehr spärlich angenommen. Was vor allen Dingen in Anbetracht der sehr günstigen Preise eigentlich nicht zu verstehen ist.

Für den Aufbau am Freitag Abend waren genauso helfende Hände da wie für den Abbau direkt nach Turnierende. Da kamen durchaus „nostalgische“ Gefühle bei mir auf, so ist es lange, lange Zeit eine Selbstverständlichkeit in unserem Verein gewesen!

Am Turnier selber nahmen 27 Spieler teil, darunter leider nur 4 (aktive) SFB’er. Hätten durchaus noch ein paar mehr sein können, aber so hatten alle ausreichend Platz und sehr gute Spielbedingungen. In diesem Jahr spielte die Zahl 6 eine große Rolle: 6 Vereine waren vertreten, 6 Hobbyspieler waren am Start und auch 6 Jugendliche waren dabei. Schade, dass es nicht auch 6 Frauen ins Teilnehmerfeld geschafft haben …

Einen souveränen Start-Ziel-Sieg hat Norbert Schäfer hingelegt. Mit 8 aus 9 konnte er nicht nur den Titel des Stadtmeisters der Hobbyspieler für sich verbuchen, sondern sogar das gesamte Turnier vor der versammelten Elite gewinnen! Auf Platz zwei der Hobbyspieler landete ein alter Bekannter: Frank Schildt hat ein Jahr Schachpause hinter sich und will jetzt hoffentlich wieder angreifen! Den dritten Platz bei den Hobbyspielern belegte Jörg Petershagen.

Bei den Vereinsspielern machten die Stader den Titel unter sich aus. Mit 7,0 Punkten holte sich am Ende Tobias Vöge den Titel vor seinem Vereinskollegen Dieter Nodorp (6,5 Punkte) und Jörg Tiedemann vom MTV Tostedt (6,0 Punkte).

Bei der Siegerehrung erhielt Ben Wito Kowalski (Stader SV) den Preis für den besten Jugendlichen, da Tobias Vöge als Jugendlicher ja das Turnier gewonnen hat. Der Letztplazierte bekam dann noch einen kleinen Trostpreis und auch die einzige (lebendige!) Dame im Feld erhielt ein kleines Dankeschön!

Schön waren die durchweg positiven Reaktionen der Teilnehmer und der vielfach geäußerte Wunsch, dass das Turnier auch im nächsten Jahr wieder stattfinden wird! Mal sehen, ob’s klappt …

Mir persönlich hat diese Veranstaltung jedenfalls wieder mal richtig viel Spaß gemacht!

Ralf Schöngart

 

Hier der Endstand (Fortschrittstabelle) nach der 9. Runde:

SM2013