Presse

Unsere Pressearbeit hat durch unseren neuen Pressewart wieder deutlich Fahrt aufgenommen. So haben sowohl das Wochenblatt als auch das Tageblatt große Artikel über unseren Verein veröffentlicht.

Neue Buxtehuder 26.03.2022

Buxtehuder Tageblatt 27.04.2022

Schach unter Coronabedingungen in der 3. Runde

Aufgrund der Coronalage hatten die Schachligen seit November 2021 für fünf Monate ausgesetzt. Am Sonntag, den 24.04.22 gingen die Mannschaftskämpfe wieder los. Die Schachfreunde Buxtehude hatten die zweite Mannschaft der SG Cuxhaven/Niederelbe zu Gast.

Es war ein etwas kurioses Spiel, denn durch die Pandemie fehlten bei den Schachfreunden ein Spieler und bei den Gästen vier so wurden die Bretter 1 bis 4 und 6 kampflos entschieden und nur an den Brettern 5, 7 und 8 wurde gekämpft. Bei einem Anfangsstand von 4:1 konnten die Buxtehuder ja schon nicht mehr verlieren.

An Brett 7 kam es zu einer Stellung mit vielen blockierten Bauern. Aber, wie es in solchen Blockadestellungen häufig ist, Helmut Blanck fand für seinen Springer nach einer sehenswürdigen Wanderung einen überragenden Platz auf c5. Die Folge war die Eroberung von 2 Bauern, die als Freibauern in der Brettmitte den Sieg brachten.

Stefan Klein, der an Brett 5 (heute ja das Spitzenbrett) spielte, kam mit den schwarzen Steinen gut ins Mittelspiel. Er konnte einen Springer auf d4 platzieren und für seine Schwerfiguren die a-Linie öffnen. Beim Übergang in das Endspiel tat sich Stefan aber schwer, so dass der sicher erscheinende Gewinn wieder fraglich war. Schließlich konnte er seinen Mehrbauern im Turmendspiel aber doch durchbringen und so stand es schon 6:1 für Buxtehude.

Nun spielte nur noch Volker Harms an Brett 8. Die Eröffnung schloss er noch mit geringem Stellungsvorteil ab. Aber nach und nach kam sein Gegner immer besser ins Spiel. In Zeitnot verlor Volker eine Figur, weil er ein Abzugsschach übersah und gab dann die Partie auf.

So gewann Buxtehude den Kampf mit 6.2 Brettpunkten.

Bernd Skalmowski

BSV-Projekt

Am 7. Mai richtet Cedric Karlson im Rahmen seines Bundesfreiwilligendienstes beim Buxtehuder SV eine Schachveranstaltung in der Pausenhalle der Halepaghenschule aus. Willkommen sind alle Schachinteressierten vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen. Es wird mehrere unterschiedliche Schach-Angebote geben und selbstverständlich ist auch für die Verpflegung gesorgt.

Die Schachfreunde Buxtehude unterstützen sehr gerne diese Veranstaltung.

Stefan Lehmkuhl ist Vereinsblitzmeister

Gestern Abend wurde, mit einem Vierteljahr Verspätung, unsere Vereinsblitzmeisterschaft 2021 nachgeholt, die im Dezember aufgrund der Coronalage verschoben werden musste. Es war die erste Blitzmeisterschaft nach mehr als zwei Jahren Pause, nachdem sie 2020 komplett ausfallen musste.

Neuer Vereinsblitzmeister ist Stefan Lehmkuhl, der mit 8 Punkten lediglich eine Niederlage aus neuen Spielen hinnehmen musste. Zweiter wurde Ralf Schöngart mit 6,5 Punkten vor Raphael Krain mit 6 Punkten. Die Komplettübersicht aus allen Runden gibt es hier: Blitzmeisterschaft 2021

Die Stadtmeisterschaft ist zurück

Nach zweijähriger erzwungener Abstinenz kann die Stadtmeisterschaft in diesem Jahr wieder stattfinden. Es gibt aber ein paar kleine Änderungen: Wir haben den Termin auf den Sommer vorgezogen und weichen aus Platzgründen in die Bogenhalle des Schützenvereins Altkloster aus. Dafür können wir dieses Mal aber auch ein paar mehr Spieler zulassen. Wir freuen uns auf altbekannte und neue Teilnehmer! Alle Einzelheiten findet man in der Ausschreibung.

 

 

Ausstellung bei Optiker Büsch

Beim Optiker Büsch in Harsefeld gibt es eine sehenswerte Ausstellung über die Schachfreunde Buxtehude. Die Dekorateurin Ilka Kuhn hat dort auf sehr gelungene Weise Informationen über unseren Verein mit anderen tollen Schachbildern kombiniert. Geplant ist, dass diese Ausstellung (voraussichtlich nach Ostern) auch bei Optiker Büsch in Buxtehude präsentiert wird.

Ein Besuch lohnt sich! Hier schon mal ein paar Eindrücke:

Kein Spielabend am 18.2.22

Das angekündigte Orkantief ZEYNEP hat uns dazu bewogen, den Spielabend am 18.2.22 abzusagen. Wir folgen damit einer Empfehlung der Wetterdienste, möglichst zu Hause zu bleiben und sich nicht unnötig im Freien aufzuhalten.

Ralf Schöngart