Saisonauftakt Mannschaftsmeisterschaft

Am ersten Spieltag der Bezirks-Mannschaftsmeisterschaft musste unsere erste Mannschaft nach Sottrum fahren. Trotz aller Bemühungen konnten wir nur mit sechs Spielern antreten, so gingen gleich zwei Brettpunkte kampflos an unsere Gegner. So waren wir im Zugzwang.

Stefan Klein spielte an Brett 4. Sein Gegner opferte für den Angriff einen Läufer und es sah auch so aus, als ob der Angriff durchschlagen sollte. Aber Stefan verteidigte sich gut und konnte die Mehrfigur behaupten. Gegen das Dauerschach seines Gegners konnte er dann aber nichts mehr unternehmen.

An Brett 7hatte Rafael Krain durch Opfer alle Bauern am Königsflügel seiner Gegnerin dahingerafft. Leider schaffte er es nicht die Stellung zum Gewinn zu bringen und wegen der Materialverluste gab er die Partie auf.

Volker Harms an Brett 5 konnte einen Mehrbauern auf f6 platzieren. Leider war der aber nicht dauerhaft zu halten. Es wurde in ein Bauernendspiel abgewickelt, bei dem der König seines Gegners besser stand und ein Bauer und die Partie verloren ging.

An Brett 3 waren Thomas Kebsch und sein Gegner gerade dabei einen harten Kampf auszufechten. Er hatte ihm die h-Linie geöffnet und musste sich sehr genau verteidigen. In Anbetracht des Punktestandes wurde ihm aber remis angeboten und Thomas nahm das Angebot an.

Ralf Schöngart an Brett 2 hatte seinem Gegner nach und nach 4 Bauern abnehmen können. Das dann entstandene Endspiel mit jeweils noch einem Turm und der Dame gewann er souverän.

An Brett 1 quälte sich derweil noch Bernd Skalmowski in einem Endspiel. In der Eröffnungsphase hatte er seinem Gegner eine Figur abnehmen können, musste ihm dafür aber zwei starke Bauern in der Brettmitte überlassen. Er verstand es dann nicht, dies zum Gewinn zu führen, so endete die Partie remis.

So war der Endstand 2,5 zu 5,5. Hoffentlich können wir das nächste Spiel mit vollständiger Mannschaft bestreiten.

Bernd Skalmowski

Ehrung für Ralf Schöngart

Beim Kongress des Niedersächsischen Schachverbandes (NSV) in Hannover wurde Ralf Schöngart für den Gewinn der Deutschen Amateurmeisterschaft 2018 geehrt. NSV-Präsident Michael S. Langer überreichte dem Buxtehuder die Leistungsnadel in Silber des Niedersächsischen Schachverbandes mit der dazugehörigen Urkunde.

„Volle Hütte“ bei der Stadtmeisterschaft

Bei der diesjährigen Stadtmeisterschaft am 21. September gab es ein Novum: Obwohl das Turnier bereits zum 33. Mal stattfand, war es zum ersten Mal ausgebucht! Es gab sogar noch mehr Anmeldungen, die aufgrund der räumlichen Einschränkungen jedoch nicht mehr berücksichtigt werden konnten. Fazit: Im nächsten Jahr rechtzeitig anmelden!

Stadtmeister bei den Vereinsspielern wurde mit 7,5 Punkten aus 9 Runden Arend Brümmel vom Stader SV. Danach folgten vier Spieler mit 6,5 Punkten, so dass über die weiteren Platzierungen die Buchholz-Wertung entscheiden musste. Platz zwei ging an Dr. Jan Kröger (SFB), Platz drei belegte Uwe Rick (SC Turm Lüneburg).

Bei den Hobbyspielern konnte Frank Schildt mit starken 6,5 Punkten den Titel zum vierten Mal in Folge gewinnen! Auf Platz zwei kam hier Jörg Petershagen, den dritten Platz erreichte Hans-Peter Toedter. Der Jugendpreis ging in diesem Jahr an Niklas Rick (SC Turm Lüneburg).

Einen ausführlichen Bericht, die Endtabelle und ein paar Fotos findet man hier.

Ralf Schöngart

Tag der Vereine

Am 14. September fand auf dem Schafmarktplatz zum dritten Mal der vom Bürgerverein Altkloster organisierte Tag der Vereine statt. Bei strahlendem Sonnenschein nutzten 20 Vereine und Gruppierungen die Gelegenheit, sich der interessierten Öffentlichkeit zu präsentieren. Beeindruckend ist die Vielfalt des Vereinslebens in diesem Stadtteil. Es wurde ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm geboten, aber auch für das leibliche Wohl war mit Grillwürstchen sowie Kaffee und Kuchen und anderen Leckereien gesorgt.

Wir waren wieder mit unserem Gartenschach und ein paar normalen Brettern vertreten. Etliche Besucher nutzten die Gelegenheit zum spielen oder um Infos und Werbematerial zu bekommen. Fazit: Es war ein sehr gelungener Tag und eine gute Werbung für unseren Verein! Vielen Dank auch an dieser Stelle an alle Helfer!

Hier gibt es ein paar Fotos.

Ralf Schöngart

Aus im Viertelfinale

Am Wochenende 7. und 8. September fand in Lehrte die Endrunde um den NSV-Dähne-Pokal statt. Ralf Schöngart traf dabei mit Schwarz auf Axel Janhoff aus Hildesheim. Nach einem spannenden Remis in der Turnierpartie wurde mit vertauschten Farben eine Schnellpartie (15 Minuten) gespielt. Auch diese Partie endete nach wechselhaftem Verlauf Remis, so dass die Entscheidung im Blitz fallen musste. Wiederum mit Schwarz musste der Buxtehuder hier der mangelnden Erfahrung im Modus 3 Minuten plus 2 Sekunden Bonus pro Zug Tribut zollen. Durch diese Niederlage verpasste Schöngart wie bereits 2018 den Einzug ins Halbfinale um den Niedersächsischen Einzelpokal.

Erster Senioren-Titel für Ralf Schöngart

Am 1. September fand in Stade die 18. Offene Stadtmeisterschaft statt. Insgesamt 42 Spieler waren am Start, vom FIDE-Meister bis zum vereinslosen Spieler war alles dabei. Und auch die Organisation war von den Spielbedingungen bis hin zur Cafeteria hervorragend. Ich selber spielte ein sehr starkes Turnier, mit einigen spektakulären Partien. So spielte ich z.B. Remis gegen FM Derek Gaede und gegen Hartmut Zieher, beides Oberliga-Spieler beim HSK, konnte ich sogar gewinnen. Durch eine unglückliche und unnötige Niederlage in der letzten Runde verpasste ich knapp den Turniersieg. Mit 6,5 Punkten aus 9 Runden landete ich in der Endtabelle auf Platz 4. Allerdings war ich damit bester Senior und wurde „Stader Seniorstadtmeister“. Mein erster Titel in meiner noch jungen „Senioren-Karriere“!

Ralf Schöngart

 

Wimpernschlagfinale beim Sommerturnier

Insgesamt 16 Spieler waren in diesem Jahr beim SFB-Sommerturnier am Start. Besonders erfreulich war, dass die Spieler aus 7 verschiedenen Vereinen kamen. Nach 6 Runden standen vier Spieler mit 9 Punkten an der Spitze, es musste also die Feinwertung über den Turniersieg entscheiden. Und hauchdünn mit nur einem Punkt Vorsprung in der zweiten (!) Feinwertung konnte sich Thomas Kebsch den Titel sichern. Auf Platz zwei landete Stefan Lehmkuhl, den dritten Platz belegte Bernd Skalmowski.

Hier gibt es die Ergebnisse.

Passantenschach

Am Samstag den 10. August veranstalteten wir wieder unser beliebtes Passantenschach auf dem Rathausplatz. Bei optimalen äußeren Bedingungen mit Sonnenschein aber trotzdem nicht zu heiß konnten wir uns vier Stunden einem großen Publikum präsentieren. Viele interessierte Schachspieler nutzten die Gelegenheit zum spielen, aber auch eine große Zahl von Zuschauern verfolgte unser Treiben auf dem Großfeld oder auf den „normalen“ Brettern. Hier gibt es ein paar Bilder von unserem Open-Air-Schach.