Neue Stadtmeister

Am 25.06.2022 versammelten sich 50 Spieler in der Schießsportanlage des Schützenvereins Altkloster, um die neuen Stadtmeister zu ermitteln. Nach 9 spannenden Runden standen die Sieger fest. Bei den Vereinsspielern konnte sich ungeschlagen mit 8 Punkten Kamel Seba (SK Altona) vor Jürgen de Voogt (TV Fischbek) und Arend Brümmel (Stader SV) durchsetzen. Bei den Hobbyspielern gewann mit starken 7 Punkten Denis Pakhomov vor Jörg Petershagen und dem „Seriensieger“ Frank Schildt.

Einen ausführlichen Bericht und einige Fotos gibt es demnächst unter der Rubrik „Stadtmeisterschaft“.

Endstand

Ralf Schöngart

SF Buxtehude – Bleckeder SC

In der Bezirksliga war die 6.Runde der Schachfreunde Buxtehude (SFB) auf den 12.6. vorgezogen. Trotz leichter Favorisierung des SFB waren die Gäste aus Bleckede keineswegs bereit, die Punkte ohne Kampf abzugeben, und so entwickelte sich ein spannender Verlauf.

Rafael Krain kam an Brett mit Schwarz zu einem schnellen Remis. Finn Treskatis an Brett 8 startete mit Weiß einen heftigen Angriff in der Schottischen Eröffnung auf die Stellung des in der Mitte gebliebenen schwarzen Königs und sah schon wie der sichere Sieger aus, als er irgendwo die falsche Fortsetzung wählte, nacheinander zwei Figuren und auch die Partie verlor. Der Ausgleich fiel kurze Zeit später, als Hans-Peter Tödter an Brett 7 einen Königsangriff siegreich abschließen konnte. Beim Zwischenstand von 1,5 zu 1,5 Punkten geschah lange Zeit nichts, aber es sah nach einem spannenden Endspurt aus.

Die letzten Entscheidungen fielen erst in der Schlussstunde. Zuerst an Brett 1, wo Bernd Skalmowski in zunächst ausgeglichener Position einen Freibauern bildete und den Gegner zur Aufgabe zwang. Helmut Blanck an Brett 6 und Thomas Höhle an Brett 3 hatten ihre Stellungen unterdessen geduldig verbessert und steuerten die nächsten Siege bei. Beim Stand von 4,5 zu 1,5 Punkten war der Tag entschieden.

Ralf Schöngart an Brett2 lieferte die kurioseste Partie des Tages ab. Schon in der Eröffnung mit einer Mehrfigur ausgestattet, kämpfte sein Gegner unverdrossen weiter. Er kam zu einem gefährlichen Angriff auf Ralfs König. Die Partie stand bis zuletzt auf Messers Schneide, als der Konter von Ralf zum nicht abwendbaren Matt führte. Die Zeit war bis auf eine Minute abgelaufen. Es fehlte noch die Partie von Stefan Klein, der an Brett 4 mit vier Mehrbauern für die Qualität zum Sieg strebte. Letztendlich endete das Spiel nach 64 Zügen mit Remis.

Mit dem Ergebnis von 6:2 setzten sich unsere Mannschaft zunächst mit 10 Punkten an die Spitze der Bezirksliga-Tabelle. Ob wir den Platz in die letzte Runde mitnehmen können, hängt vom offenen Kampf von BW Buchholz I (9 Punkte) am 19.6. ab. Beim Aufstiegskampf in die Bezirksoberliga hat auch die FG Wohlde I als Tabellendritter (7 Punkte) noch Chancen. Der entscheidende Kampf wird wohl am 3.7. beim Spiel in Wohlde stattfinden.

Hans-Peter Tödter

Schach-Bezirksliga 5. Runde

Am heutigen Sonntag hatten die Schachfreunde Buxtehude die erste Mannschaft des SC 81 Schneverdingen zu Gast. Die Gäste konnten nur 6 Spieler aktivieren und weil Buxtehude auch einen Ausfall zu vermelden hatte, begann das Spiel beim Stand von 2:1.

Am Spitzenbrett wollte der Gegner von Bernd Skalmowski schnell auf remis spielen. Er tauschte kräftig ab, was ihn aber in eine trostlose Stellung brachte und der Buxtehuder konnte mit allen drei Schwerfiguren angreifen. Dabei strauchelte sein Gegner dann schnell.

An Brett 6 konnte Helmut Blanck eine Fesselung auf der langen Läuferdiagonale zu seinen Gunsten ausnutzen und gewann.

Stefan Klein fand sich an Brett 4 in einem spannungsreichen Mittelspiel mit beiderseitigen Chancen wieder. Er nahm das Remisangebot seines Gegners an, nachdem weder er noch sein Gegner die Initiative an sich ziehen konnte.

Ebenfalls remis endete die Partie von Volker Harms an Brett 7. Nach einem ausgeglichenen Mittelspiel konnte sein Gegner mit dem Turmtausch den Übergang ins Endspiel erzwingen, in dem ebenfalls jegliche Initiative raus war.

Zum Schluss versuchte Rafael Krain (Brett 5) einen kleinen Vorteil, er hatte einen Läufer für zwei Bauern erhalten, zum Gewinn zu bringen, was ihm schließlich durch die Zeitüberschreitung seines Gegners gelang.

Der Kampf endete damit 6:2 und die Schachfreunde Buxtehude halten den zweiten Tabellenplatz.

Bernd Skalmowski

Die Serie hält

Heute ging in Sottrum die NSV-Senioren-Einzelmeisterschaft zu Ende. Insgesamt gingen 29 Spieler an den Start, um in 7 Runden den neuen niedersächsischen Seniorenmeister zu ermitteln. Ich konnte meine ersten beiden Partien gewinnen und spielte dann in Runde drei gegen den nominellen Turnierfavoriten. Hier unterlief mir in der Eröffnung eine kleine Ungenauigkeit, die einen Bauern kostete. Diesen Vorteil ließ sich der langjährige Zweitligaspieler natürlich nicht entgehen. In Runde 4 spielte ich gegen den neuen Blitz- und Schnellschachmeister Remis. Die Runden 5 und 6 konnte ich dann wieder gewinnen. Damit ergab sich vor der Schlussrunde eine interessante Konstellation: Sechs Spieler waren mit 4,5 Punkten punktgleich an der Spitze. Und diese sechs spielten alle untereinander – für Spannung war also gesorgt! Eine Partie endete trotzdem mit einem Kurzremis. Mein Gegner, lange Jahre in der Oberliga aktiv, bot mir nach 10 Zügen ebenfalls Remis an. Ich wollte jedoch noch um den Turniersieg mitkämpfen und mir gelang tatsächlich noch mal ein schöner Sieg! Für Interessierte gibt es hier die Partienotation. Jetzt musste die Partie am Spitzenbrett entscheiden. Hier konnte sich schließlich die Nummer eins durchsetzen, so dass wir beide 5,5 Punkte hatten. Es musste also wieder einmal die Feinwertung entscheiden. In der Buchholzwertung kamen wir beide auf 31,0 Punkte, erst in der Zweiten Feinwertung (Sonneborn-Berger) hatte der sympathische Oldenburger mit 0,75 Pünktchen die Nase vorn. Herzlichen Glückwunsch an den neuen niedersächsischen Seniorenmeister Ernst Heinemann! Mir blieb wieder „nur“ der zweite Platz. Aber dreimal in einer Woche einen niedersächsischen Vize-Meister-Titel gewinnen, das gelingt auch nicht alle Tage!

Ralf Schöngart

NSV-Senioren-Schnellschach-Einzel-Meisterschaft

Heute stand in Sottrum die Schnellschach-Meisterschaft auf dem Programm. Gespielt wurden 5 Runden mit 15 Minuten Bedenkzeit pro Spieler und Partie. Mit 4,5 Punkten landete ich wiederum auf dem zweiten Platz, diesmal fehlte allerdings nur ein halber (!) Buchholzpunkt zum Titel. Den holte sich erneut Uwe Grimm (MTV Dannenberg). Irgendwie scheine ich ein Abo auf Vize-Meister-Titel zu haben …

Ralf Schöngart

NSV-Senioren-Blitz-Einzel-Meisterschaft

In der Woche vom 16. Mai bis 21. Mai 2022 findet in Sottrum die Niedersächsische Senioren-Einzelmeisterschaft statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde heute die NSV-Senioren-Blitz-Einzelmeisterschaft ausgetragen. Nach 10 gespielten Runden erreichte ich 7,5 Punkte und wurde damit Zweiter (NSV-Senioren-Vize-Blitzmeister, tja, es gibt schon sperrige Titel …). Neuer Senioren-Blitzmeister wurde Uwe Grimm (MTV Dannenberg) mit 8,5 Punkten.

Ralf Schöngart

FC Lachendorf I – SF Buxtehude

Im Mannschaftswettkampf der Bezirksliga hatten die Schachfreunde Buxtehude (SFB) am 8.5. ihre 4.Runde auswärts beim FC Lachendorf zu bestreiten. Nach dem letzten Spieltag gegen Cuxhaven/Niederelbe standen die SFB mit 4:2 Punkten auf dem 2.Platz hinter BW Buchholz I. Um im Aufstiegskampf die Chancen zu wahren, sollte ein weiterer Sieg her.

Tatsächlich war der Auftakt verheißungsvoll, denn der Gegner von Bernd Skalmowski an Brett 1 erschien nicht pünktlich. Rafael Krain an Brett 4 steuerte mit den schwarzen Steinen einen weiteren wichtigen Punkt bei. Sein Gegner hatte zwei Figuren geopfert, drang mit seinem Angriff aber nicht durch. Rafael konterte kaltblütig. Ralf Schöngart fuhr kurz danach den 3.Sieg ein. Sein Gegner gab angesichts nicht abwendbarer Mattdrohungen auf.

Soweit schien der Tag fast schon gelaufen, aber in der Folge schlug Lachendorf zurück. Die Partien von Peter Rußi gegen einen starken Gegner, von Hans-Peter Tödter in guter Stellung, aber in Zeitnot und von Volker Harms an den Brettern 8, 7 und 6 gingen nacheinander verloren. Plötzlich stand es 3:3 und die Spannung war erneut voll da! Alles war wieder möglich.

Den Tag für Buxtehude retteten Thomas Höhle mit starkem Angriff zum Sieg und Helmut Blanck mit souveränem Unentschieden im Endspiel. Letztlich gewannen die SFB.

Das nächste Spiel findet am 22.05. gegen die Mannschaft von SC 81 Schneverdingen I statt.

Hans-Peter Tödter

Gelungenes BuFDi-Projekt

Am Samstag, 7. Mai 2022, fand das angekündigte gemeinsame Projekt mit dem BSV statt. Kurzfristig musste der Veranstaltungsort in die Malerschule verlegt werden, was aber von den Räumlichkeiten her eher ein Gewinn war. Wir hatten vier verschiedene Stationen aufgebaut: Anfängerschach, Schachaufgaben, Simultan und freies Spiel. Außerdem hatte Cedric eine Cafeteria mit Kleinigkeiten und leckerem Butterkuchen zur Verfügung gestellt! Über den Tag verteilt kamen etliche Besucher und probierten die verschiedenen Angebote aus. Vor allen Dingen waren Familien mit Kindern engagiert dabei. Es war ein schöner Tag mit vielen interessanten Begegnungen und Gesprächen! Schade fand ich, dass Cedric Karlson, der den Tag im Rahmen seines Bundesfreiwilligendienstes organisiert hat, vom BSV selbst überhaupt keine Unterstützung bekommen hat und sich niemand von dem großen Sportverein vor Ort blicken ließ. Dafür waren wir nicht nur mit dem Spielmaterial sondern auch mit dem kompletten Vorstand vertreten! Und vielleicht konnten wir ja auch bei einigen Teilnehmern das Interesse am Schach wecken.

Ralf Schöngart

Bernd Skalmowski beim Simultan

Gute Laune war garantiert!